Bild: Diversitätssensible Gesundheitsförderung (c) unsplash

MC: Diversitätssensible Gesundheitsförderung im Alter

Die Bevölkerung wird immer älter und es ist essenziell, die wichtigsten Gesundheitsprobleme und Themen der älteren Bevölkerung mit einem ganzheitlichen, 360-Grad-Blick zu erfassen. Dabei unterstützt der Besuch dieses Micro-Credentials.

Facts zum Micro-Credential

  • Abschluss: Zertifikat
  • Umfang: 6 ECTS
  • ISCED-P Level: 6 (undergraduate)
  • Dauer: 2 Semester
  • Studienkonzept: Blended Learning
  • Preis: € 350,- plus ÖH-Beitrag
  • Bewerbungsende: 31.03.2023

Dein Micro-Credential ist…

  • Akademisch qualitätsgesichert
  • Teil eines Bachelorlernpfades
  • Flexibel & berufsbegleitend
Jetzt bewerben

Dieses Micro-Credentials im Fachgebiet „Gesundheitswesen" kann im Rahmen eines bestehenden FernFH-Studiums erworben oder als eigenständiges stand- alone Kurzprogramm, das ausschließlich zum Erwerb dieser Qualifikation führt, erworben werden.

Die Durchführung dieses Micro-Credentials erfolgt über den Studiengang Aging Services Management | Bachelor.

Lehrveranstaltungen

  • Gesundheit und Gesundheitsförderung im Alter (4 ECTS, SoSe)
  • Diversität und gesundheitliche Chancengerechtigkeit im Alter (2 ECTS, WiSe)

Die Lehrveranstaltungen sollten auch in der oben genannten Reihenfolge besucht werden, da sie aufbauend sind. Für den Start der Lehrveranstaltungen sind keine fachlichen Voraussetzungen zu erfüllen, jedoch sind praktische oder fachliche Vorkenntnisse im Bereich Gesundheit und Gesundheitsförderung von Vorteil.

Kompetenzerwerb

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • die wichtigsten Gesundheitsprobleme der älteren Bevölkerung aus einer ganzheitlichen Sicht zu beschreiben
  • Gesundheitsprofile für Personen zu erstellen und dabei herauszuarbeiten welche Defizite vorhanden sind und welche Ressourcen der Personen zur Gesundheitsförderung genutzt werden können
  • Strategien zur Förderung der Gesundheit und Lebensqualität von älteren Menschen zu verstehen
  • ihre Kenntnisse zu Gesundheitsförderung in exemplarischen Fallbeispielen anzuwenden
  • relevante Themen und Begriffe von Gender und Diversität sowie Fakten zu Diversitätsdimensionen und deren Einfluss auf gesundheitliche Chancengerechtigkeit zu erläutern
  • Diskriminierungsprozesse, Exklusions- und Inklusionsmechanismen zu verstehen und die Bedeutung von Diversitäten für die eigenen Lebens- und Arbeitsbedingungen zu reflektieren
  • sich mit verschiedenen Perspektiven von Diversität und gesundheitlicher Chancengerechtigkeit auseinanderzusetzen und diese fachkundig zu diskutieren
  • diversitätsrelevante Probleme im Gesundheitsbereich zu erkennen und die Bedeutung von Diversitäten bei der Förderung von gesundheitlicher Chancengerechtigkeit im Alter zu verstehen
  • Strategien, Maßnahmen, Projekte und Werkzeuge zur Förderung von gesundheitlicher Chancengerechtigkeit (im Alter) zu recherchieren und zu beschreiben

Du hast noch Fragen?

Bei Fragen zu diesem Micro-Credential kannst du dich direkt an folgende MC-Koordinatorin wenden:

Tanja Adamcik

MMag.a

Tanja Adamcik

Aging Services Management | Bachelor
Studiengangsleiterin
+43 2622 32600-150