Bild: Verleihung des Gütesiegels Betriebliche Gesundheitsförderung an FernFH

FernFH ausgezeichnet: Gütesiegel für betriebliche Gesundheitsförderung für weitere drei Jahre

Die Ferdinand Porsche FernFH setzt seit mehreren Jahren systematisch und dauerhaft Maßnahmen für ein gesünderes Arbeitsumfeld um.

Ganz nach dem Motto „Geht es unseren Mitarbeiter_innen gut, geht es auch unserer Fachhochschule gut!“ wird an der Ferdinand Porsche FernFH bereits seit mehreren Jahren eine gesundheitsfördernde Organisationskultur gelebt und gefördert. Mit der Verleihung des Gütesiegels für Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) wird dieser Teil der Organisationsentwicklungsstrategie nun auch für weitere drei Jahre öffentlich sichtbar, gleichsam verpflichtet es uns auch, unser Bestreben in Richtung Gesundheitsförderung aufrecht zu erhalten.

Das BGF-Gütesiegel ist eine der höchsten Auszeichnungen der Österreichischen Gesundheitskasse für Betriebliche Gesundheitsförderung und wird für drei Jahre verliehen. Mit diesem österreichischen Qualitätszeichen werden Unternehmen ausgezeichnet, die systematisch und dauerhaft Maßnahmen für ein gesünderes Arbeitsumfeld umsetzen. Dabei zielt die Gesundheitsförderung im Betrieb auf die auf die Verbesserung der Gesundheit und Lebensqualität der Beschäftigten ab. Im Fokus stehen dabei Krankheiten am Arbeitsplatz vorzubeugen, die Gesundheit zu stärken und das Wohlbefinden der Mitarbeiter_innen zu verbessern.

Mit der Unterstützung des Netzwerks für Betriebliche Gesundheitsförderung konnten viele Maßnahmen zur Gesundheitsförderung an der Ferdinand Porsche FernFH umgesetzt werden. Dank der bereits vorhandenen digitalen Expertise der Mitarbeiter_innen war es hierbei kein Problem, viele davon aufgrund der pandemiebedingten räumlichen Distanz rasch in digitale Settings umzuwandeln. Für den Zusammenhalt der Teams wurden niederschwellige Möglichkeiten zur abteilungsübergreifenden Kommunikation geschaffen. Die Freude an der Bewegung wurde mit der Einrichtung von Online-Bewegungseinheiten gefördert. All diese Maßnahmen resultierten aus einer Mitarbeiter_innen-Befragung, die auf das Stimmungsbild und die Wünsche der Kolleg_innen hinsichtlich Zusammenhalt und Kommunikation nach einem Jahr Pandemie abzielte. Durch die Integration der Betrieblichen Gesundheitsförderung an der FernFH hat sich nicht nur der Kommunikationsfluss verbessert, sondern auch das Verständnis der Arbeitsbereiche untereinander. Dies führte wiederum zu einer höheren Wertschätzung der gegenseitigen Arbeit, schuf Vertrauen und förderte das Wohlbefinden der Mitarbeiter_innen.

Um zudem ein hohes Maß an Selbstbestimmung und damit einen Gewinn an Lebensqualität für die Mitarbeiter_innen zu ermöglichen, gibt es an der Ferdinand Porsche FernFH für nahezu jede Lebenssituation ein passendes Arbeitszeitmodell, welches durch Gleitzeit und der Möglichkeit von „mobile working“ ergänzt wird.

Autor_innen: Unternehmenskommunikation in Zusammenarbeit mit Mst.in Romana Ressl und Julia Tesar, BA MA, Abteilung Personalmanagement & -entwicklung

Rückfragehinweis

Lisa Stadtherr

Lisa Stadtherr,

BA BA MA

Unternehmenskommunikation
Interim. Leitung