Bild: eHealth - Aging Services Management Bachelor © cnythzl

Einblicke in die Studienzeit | Michelle Renz

Michelle Renz

 

Michelle Renz teilt im Rahmen der Interviewreihe "Studierende am Wort" ihre Erfahrungen und Tipps rund um das Fernstudium an der FernFH und gibt Einblicke in ihre persönliche Studienzeit.
 

  • Ich habe mich für ein Fernstudium bzw. die FernFH entschieden, weil …
    … ich speziell meine Kompetenzen im Bereich der Gesundheitsförderung und der Prävention verbessern und mich beruflich weiterbilden wollte, ohne auf meinem Vollzeitzeitjob zu verzichten. Da ich trotz Studium auf nichts verzichten wollte, war ein Fernstudium die perfekte Wahl, da ich dadurch auch an den Wochenenden flexibel bin und meinen Hobbies nachgehen kann.
     
  • Diese beruflichen Ziele verfolge ich mit meinem Studium:
    ... Ich möchte meinen Fokus auf die Förderung der Gesundheit legen, und Menschen mein Wissen weitergeben und darauf aufmerksam machen, dass Gesundheit keine Altersgrenze hat.
     
  • In den nächsten 5 Jahren sehe ich mich beruflich hier:
    ... Als Projektmitarbeiterin und Vortragende bei diversen Gesundheitswochen und Angeboten.
     
  • Für diese Themen brenne ich in meinem Studiengang besonders:
    …Mich interessieren besonders Themen rund um Digitalisierung und eHealth, aber auch die Bereiche des Projekt- und Prozessmanagement in Verbindung mit den Ethikaspekten des
    Alterns. Wir leben in einer immer wachsenderen digitalen Welt, welche sich auch auf die Untersützungsmöglichkeiten bei Gesundheit und Krankheit auswirkt. Es ist interessant, nicht nur zu erfahren, was alles möglich ist, sondern auch welche Aspekte bei der Entwicklung von neuen Produkten zu beachten sind.
     
  • So erlebe ich die Betreuung und das Studium an der FernFH:
    ... Ich fühle mich im Studium an der FernFH sehr gut betreut. Es gibt für alle Bereiche Ansprechpartner, welche rasch antworten und einem weiter helfen. Auch die Betreuung im Rahmen der Lehrveranstaltungen ist sehr gut, da man sich jederzeit an die Lehrenden wenden kann und auch sehr zeitnah eine Antwort bekommt.
     
  • Diese Erkenntnisse/Inhalte aus dem Studium begleiten mich bis heute:
    ... Die Lösung für sehr viele Probleme ist der Kommunikation. Durch das Reden miteinander werden Unklarheiten und Missverständnisse untereinander geklärt und neue Blickwinkel auf die Gesellschaft, unser Gesundheitssystem und den Pflegebereich aufgezeigt.
     
  • Ich empfinde es als einfach/herausfordernd, Familie, Freunde, Freizeit, Beruf und Studium in Einklang zu bringen, weil …
    ... Durch das flexible Lehrkonzept der FernFH empfinde ich es als nicht immer einfach, aber machbar, meinen Beruf, Familie und Freizeit mit meinem Studium zu verbinden. Das Studium weist eine hohe Flexibilität auf, sodass man sich die Zeit zum Lernen und Erarbeiten der Abgaben selbst einteilen kann.
     
  • Ein Erlebnis im Fernstudium, an das ich mich gerne erinnere …
    ...
    Dadurch, dass ich mein Studium mitten in der Coronazeit begonnen habe, erinnere ich mich am liebsten an den Beginn des 3. Semesters, an dem ich das erste Mal meine Studienkolleg_innen, nach zwei Semestern virtueller Zusammenarbeit, treffen konnte und wir unsere Erfahrungen persönlich austauschen konnten.
     
  • Meine Tipps für die Vorbereitung auf das Aufnahmeverfahren an der FernFH:
    Für den Aufnahmetest selbst ist es meines Erachtens nach wichtig, die zur Verfügung gestellten Unterlagen mehrmals durchzugehen und sich Wichtiges zu markieren. Beim Aufnahmegespräch finde ich es persönlich wichtig, dass man sich nicht verstellt. Das Gespräch ist sehr locker und es gibt keinen Grund nervös zu sein. Wenn man sich über das Studium vorab gut informiert und man sich nochmal bewusst macht, warum man studieren möchte, wird das Aufnahmegespräch ein sehr angenehmes Gespräch.
     
  • Diese Eigenschaften braucht es meiner Meinung nach, um ein Fernstudium erfolgreich
    absolvieren zu können: …

    Organisations- und Durchhaltevermögen sind Kompetenzen, welche unerlässlich für ein Fernstudium sind. Man bekommt am Anfang vom Semester alle Abgabe- und Prüfungstermine mit Empfehlungen, wann etwas gemacht werden soll. Jedoch liegt es an einem selbst, diese Empfehlungen einzuhalten oder sich einen eigenen Plan zu machen und diesen auch einzuhalten.
     
  • Meine Tipps für Studienanfänger_innen und alle, die sich für ein FernFH-Studium interessieren …
    • Sich bewusst werden, dass es trotz der Fernlehre ein Studium ist, in welches mehrere Stunden pro Woche Zeit investiert werden muss.
    • Mit dem Partner bzw. der Partnerin und der Familie über die Pläne sprechen. Da diese indirekt auch von dem Studium betroffen sein werden.
    • Sich fragen, ob die Kernelemente des Studiums meine Interessen beinhalten.
    • Auch wenn viele Bereiche des Studiums Aging Services Management sich mit Altenbetreuung und Pflege beschäftigen, behandelt ein Kernbereich auch wirtschaftliche
      und mathematische Themen.
       
  • Meine Lieblings-Lehrveranstaltung ist:
    ... Ich hätte es nicht gedacht, allerdings haben sich die Lehrveranstaltungen Informatik und Unternehmensführung als meine Lieblings-Lehrveranstaltungen heraus entwickelt.
     
  • Mein Lieblingszitat: …
    Wer rastet, der rostet! - Unser Motto unserer Kleingruppe :)
     
  • Das möchte ich auch noch sagen:
    ... Das Studium an der FernFH war absolut die richtige Entscheidung für mich. Ich kann meine Kompetenzen erweitern, meinem Vollzeitjob nachgehen und bin auch an den Wochenenden
    flexibel. Im Fernstudium kommen Personen aus allen Berufsfeldern, Altersbereichen und Orten zusammen und es ist interessant sich in den verschiedenen Lehrveranstaltungen mit allen auszutauschen und neue Blickwinkel zu eröffnen. Auch die Möglichkeit weitere Zertifikate abseits des Studienplans zu erwerben finde ich sehr hilfreich und toll organisiert. Dass es für mich die richtige Entscheidung war, zeigt sich auch immer am Ende der Ferien, da ich immer schon sehr gespannt auf die neuen Lehrveranstaltungen und Aufgaben bin, welche mich im nächsten Semester erwarten werden.