Headerbild Weiterbildung
^

Lehrgang Managing Generations and Technological Change

Zertifikat

30 ECTS

10.02.2020

Dauer: 20 Wochen/1 Semester
Kosten: € 3.990 plus ÖH-Beitrag
Studienkonzept:
Der Lehrgang besteht aus 3x2 Präsenztagen (jeweils Montag und Dienstag) und zwei selbstbestimmten Fernstudienphasen.
Sprache: Deutsch
Bewerbungsende
15.01.2020

Der demografische Wandel und die damit verbundenen strukturellen gesellschaftlichen Veränderungen betreffen insbesondere auch die Erwerbstätigkeit und den Arbeitsmarkt. Beschäftigte sollen zukünftig länger in Unternehmen tätig sein; gleichzeitig sind ältere Arbeitnehmer_innen besonders gefährdet, den Anschluss am Arbeitsmarkt zu verlieren. Dies stellt vor allem Unternehmen und Organisationen vor große Herausforderungen, da entsprechende organisationale Rahmenbedingungen geschaffen werden müssen, z.B. die Förderung von intergenerativer Zusammenarbeit, die Schaffung von Entwicklungsperspektiven, die Sicherstellung von Wissenstransfer sowie die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Freizeit.

Neben Personalsteuerungsmaßnahmen ist der gezielte Einsatz von Maßnahmen aus den Bereichen Gesundheitsförderung und Gesundheitsmanagement gefragt, um langfristig die Arbeitsfähigkeit und -zufriedenheit der Mitarbeiter_innen zu erhalten bzw. zu fördern. Generationenmanagement und das Managen von technologischem Wandel gelten in diesem Zusammenhang als wichtige Schlüsselkompetenz, um Unternehmen und Organisationen in ihrer Gesamtheit zu stärken.

Zugangsvoraussetzungen

  • Allgemeine Universitätsreife oder einschlägige berufliche Qualifikation
Mehr erfahren

Info-Veranstaltungen

Termine werden in Kürze bekannt gegeben…

Zielgruppen

  • HR-Mitarbeiter_innen aus Personalbeschaffung und Personalauswahl
  • Führungs- und Fachkräfte mit Personalverantwortung
  • Betriebsrät_innen
  • BGF (Betriebliche Gesundheitsförderung)- bzw. Gesundheitsbeauftragte
  • Unternehmens- und Organisationsberater_innen
  • Personalmanager_innen
  • Personalentwickler_innen
  • Trainer_innen und Coaches

Kompetenzerwerb

Der Lehrgang vermittelt theoretische Fachkenntnisse und konkrete Handlungsmaßnahmen zur praktischen Umsetzung von Lebensphasen- bzw. Generationenmanagement in Unternehmen unter Berücksichtigung des technologischen Fortschritts auf Masterniveau.

Die zentralen beruflichen Tätigkeitsfelder der Absolvent_innen liegen im Bereich der Beratung, Konzeption und Implementation von Lebensphasen- bzw. Generationenmanagement in Unternehmen und Organisationen unter Berücksichtigung der Spezifika von IT-Prozessen.

Nach Absolvierung des Lehrgangs können die Teilnehmer_innen:

  • Konzepte und Methoden des Betrieblichen Gesundheitsmanagements erläutern und implementieren (Arbeitnehmer_innenschutz, Gesundheitsförderung, Wiedereingliederung).
  • Generationen-/ Lebensphasenmanagement in Unternehmen und Organisationen konzipieren und implementieren, mit dem Ziel, organisationale Rahmenbedingungen zu gestalten, Arbeitsfähigkeit zu erhalten und intergenerative Zusammenarbeit zu stärken.
  • Demographische Veränderungen im betrieblichen Alltag systematisch analysieren und Handlungsstrategien entwickeln.
  • Individuelle und/oder organisationale Problemlagen identifizieren und das Potential des Einsatzes neuer Technologien zu deren Lösung erkennen und richtig einschätzen.
  • Organisationen hinsichtlich der Voraussetzungen für eine Digitalisierungsstrategie und eine innovationsfreundliche Unternehmenskultur beraten.
  • Die Grundzüge des Innovations- und Technologiemanagements erläutern und verschiedene Innovationsarten und –strategien abgrenzen.
  • Methoden und Modelle des Wissensmanagements implementieren.
  • Lebensphasenmanagement aus einer ethischen Perspektive planen und analysieren.
  • Für ihren Bereich relevante rechtliche Aspekte identifizieren und entsprechende rechtliche Schlüsse ableiten.

Studienablauf

Vorteile

berufsbegleitend

individuell

flexibel

Bewerbungsende
15.01.2020