Headerbild Fernlehrgänge
^

Lehrgang Health Services Technologies

Zertifikat

30 ECTS

10.02.2020

Dauer: 20 Wochen
Kosten: € 3.990 plus ÖH-Beitrag
Studienkonzept:
Der Lehrgang besteht aus 3x2 Präsenztagen (jeweils Montag und Dienstag) und zwei selbstbestimmten Fernstudienphasen.
Sprache: Deutsch
Bewerbungsende
15.01.2020

In Kooperation mit dem FH Technikum Wien bietet die Ferdinand Porsche FernFH ab Frühjahr 2020 den Weiterbildungslehrgang „Health Services Technologies - Technologieberatung im Gesundheitsbereich" an.

Ziel dieses in Österreich einzigartigen Zertifikatslehrganges ist es, den Teilnehmer_innen über einen interdisziplinären Zugang aktuelle Kenntnisse im Bereich der assistierenden Technologien an der Schnittstelle zwischen Gesundheit und Technik sowie Spezialwissen aus relevanten angrenzenden Fachbereichen anhand von „Use Cases“ auf Masterniveau zu vermitteln.

Des Weiteren wird das Qualifikationsprofil der Studierenden durch integrative Fächer wie Recht & Ethik sowie Technologie- und Innovationsmanagement abgerundet.

Zugangsvoraussetzungen

  • Allgemeine Universitätsreife oder einschlägige berufliche Qualifikation
  • Grundkenntnisse der Informatik sowie der Gesundheitswissenschaften und Public Health (jeweils 4 ECTS)
Mehr erfahren

Info-Veranstaltungen

Termine werden in Kürze bekannt gegeben…

Zielgruppen

  • Mitarbeiter_innen und Führungskräfte aus dem Gesundheits- und Pflegewesen
  • Case Manager_innen
  • Trainer_innen und Coaches
  • Personen mit einschlägiger Berufserfahrung im Bereich Soziologie, Gesundheitswissenschaften, Psychologie, Informatik oder Betriebswirtschaft
  • Unternehmens- und Organisationsberater_innen

Kompetenzerwerb

Der Lehrgang „Health Services Technologies“ der Ferdinand Porsche FernFH vermittelt aufbauend auf bereits vorhandenen Kenntnissen der Informatik und Gesundheitswissenschaften vertiefende Kenntnisse aus den Bereichen Active Assisted Living & E-Health sowie Human Technology Interaction.

Die Studierenden lernen, zwischen verschiedenen Fachdisziplinen und Arbeitsbereichen zu vermitteln und potenzielle AAL-Lösungen im Hinblick auf Implementierung und Praktikabilität einzuschätzen.

Nach Absolvierung des Lehrgangs können die Teilnehmer_innen:

  • AAL-Systeme und -Lösungen entsprechend dem aktuellen State-of-the-Art einschätzen.
  • AAL- bzw. technologiebasierte Systeme in ihren jeweiligen Tätigkeitsfeldern planen und analysieren.
  • die betriebswirtschaftlichen Instrumente, die im Zuge eines Markteintritts relevant sind, erläutern und anwenden.
  • Mensch-Technologie-Interaktionen analysieren und auf technologiebasierten Systemen anwenden.
  • technologiebasierte Systeme aus verschiedenen human- und sozialwissenschaftlichen Perspektiven reflektieren und einschätzen.
  • Prinzipien des Human Centered Designs anwenden und evaluieren.
  • AAL-Systeme und -Lösungen aus einer ethischen und multidisziplinären Perspektive planen und analysieren.
  • für ihren Bereich relevante rechtliche Aspekte identifizieren und entsprechende rechtliche Schlüsse ableiten.

Studienablauf

Kooperationspartner

Der Lehrgang „Health Services Technologies“ ist eine Kooperation der Ferdinand Porsche FernFH und der Fachhochschule Technikum Wien. Die Lehrveranstaltungen der Module „Active and Assisted Living & E-Health“ und „Technologie- und Innovationsmanagement“ werden von der Fachhochschule Technikum Wien, die Lehrveranstaltungen der Module „Human Technology Interaction“ und „Recht & Ethik“ von der Ferdinand Porsche FernFH GmbH durchgeführt.

Vorteile

berufsbegleitend

individuell

flexibel

Bewerbungsende
15.01.2020