Bild: eHealth - Aging Services Management Bachelor © cnythzl

Einblicke in die Studienzeit | Hans-Peter Köllner

Hans-Peter Köllner, BSc MSc

 

Hans-Peter Köllner teilt im Rahmen der Interviewreihe "Studierende am Wort" seine Erfahrungen und Tipps rund um das Fernstudium an der FernFH und gibt Einblicke in seine persönliche Studienzeit.
 

  • Ich habe mich für ein Fernstudium bzw. die FernFH entschieden, weil …
    … ich neben meinem pflegewissenschafltichen Grundstudium auch an der Erweiterung und Präzisierung meines berufsprofessionellen Profils arbeite.
     
  • Das möchte ich mit meinem Studium erreichen …
    ... Durch das Bachelorprogramm möchte ich meine Fach- und Methodenkompetenz in der Management- und Leadershiprolle festigen und erweitern, um innovativ, effizient sowie nachhaltig den bestehenden und zukünftigen Anforderungen im Gesundheits- und Sozialwesen begegnen zu können.  
     
  • Das hat mich dazu bewegt, ohne Matura zu studieren ...
    ... Es ist von großer Wichtigkeit, dass sich die Vielfältigkeit einer Gesellschaft auch in der Studierendenlandschaft von Hochschulen widerspiegelt. Ich bin selbst ein nicht-traditioneller Studierender und möchte auch durch den hochschulisch vermittelten Kompetenzerwerb profitieren.  
     
  • An meinem Studiengang interessiert mich besonders …
    ... Mich interessierten besonders Management- und Leadershipkompetenzen und gleichzeitg auch die digitalen Kompetenzen in Bezug auf e-Health. Hier interessiert mich im Besonderen, wie diese in Zukunft auch an ältere Menschen vermittelt werden können, um ihre gesundheitliche Versorgung vorteilhaft zu fördern und zu unterstützen.
     
  • So erlebe ich die Betreuung und das Studium an der FernFH …
    ... Die studienbezogene wie auch organisationsbezogene Betreuung ist in allen Bereichen sehr studierendenorientiert. In der organisationsbezogenen Betreuung muss sogar von einer Studierendenzentrierung gesprochen werden. Die hohe Qualität liegt vor allem darin begründet, dass verschiedenste Anliegen rasch, wertschätzend und immer lösungorientiert bearbeitet werden.
     
  • Davon profitiere ich durch das Fernstudium persönlich …
    ... Die studienbezogene Organisation ist auf die Vermittlung von Wissen und Kompetenzen ausgerichtet. Ein durch Skripten und Lernhefte vermittelter Kursinhalt wird in weiterer Folge im Zuge von Einsendeaufgaben bearbeitet, womit sowohl ein wissens- wie auch handlungsbezogener Kompetenzerwerb erfolgen kann.
     
  • Das Fernstudium bereichert mich in folgenden Bereichen …
    ... Die Kommiliton_innen kommen aus verschiedensten Bereichen. Sowohl Gesundheits- und Sozialwesen sind vertreten, aber auch Bereiche wie Technik oder Wirtschaft. Diese Durchmischung ermöglicht es mir den Blickwinkel von anderen Stakeholdern einzunehmen. Dadurch entsteht ein völlig neues und differenziertes Verständnis meiner bisherigen beruflichen Tätigkeit.
     
  • Ich empfinde es als einfach/herausfordernd, Familie, Freunde, Freizeit, Beruf und Studium in Einklang zu bringen, weil …
    ... Ein Fernstudium erfordert es, dass ein definierter Workload genau so wie in einem Präsenzstudium erfüllt wird. Das Fernstudium funktioniert aber in manchen Bereichen anders als das Präsenzstudium. Das hat Vor- und Nachteile: Die Vorteile sind eine weitgehende Zeitunabhängigkeit, Autonomie und Flexibilität. Diese bringen aber die Voraussetzung mit sich, dass ein höheres Ausmaß an Selbstverantwortung im eigenen Lernprozess übernommen werden muss.   
     
  • Ein Erlebnis im Fernstudium, an das ich mich gerne erinnere …
    ...
    Vor einer der ersten Prüfungen habe ich mich mit einigen Kommiliton_innen zu einer virtuellen Lernstunde verabredet. Im Zuge der Lernstunde haben wir aber über alles andere als die Prüfung gesprochen. Das war irgendwie sogar ein sehr intimes Erlebnis, da wir uns zwar alle nicht gut kannten, aber die gemeinsame Studienwahl hat so verbindend gewirkt und wir konnten uns durch Reden von den Alltagsproblemen entlasten.
     
  • Meine Tipps für Studienanfänger_innen und alle, die sich für ein FernFH-Studium interessieren …
    ... Durch meinen direkten Vergleich zu einem Präsenzstudium kann ich sagen, dass ein Fernstudium zwar ein effizientieres und ressourcenschonenderes Studieren ermöglichen kann. Das bedeutet aber nicht, dass dadurch weniger Workload zu bearbeiten ist. Ferner setzt diese Effizienz und Ressourcenschonung voraus, dass autodidaktische und selbstmotivierende Lernstrategien entwickelt worden sind bzw. werden müssen. Ist das gelungen, kann man von den Vorteilen, die ein Fernstudium mit sich bringen, profitieren.