spusu-Mitarbeiter_innen kombinieren Beruf und Studium erfolgreich an der FernFH

Zehn Mitarbeiter_innen des Mobilfunkers absolvieren im Rahmen der spusu Akademie das Bachelorstudium „Wirtschaftsinformatik“ an der Ferdinand Porsche FernFH. Vor kurzem wurde die spusu Akademie von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner in Wien feierlich eröffnet.

„Theoretisches Wissen im Studium mit der Praxis zu verbinden, gehört seit jeher zur Philosophie der FernFH. Wir sehen die Kooperation mit spusu als Win-Win-Situation, in der wir den Kontakt und den Austausch zum Unternehmen pflegen“, sagt FernFH-Geschäftsführer Axel Jungwirth vor kurzem im DC Tower in Wien, wo Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die feierliche Eröffnung der spusu Akademie vornahm.

Seit 2019 kooperiert Österreichs erste Fern-Fachhochschule mit dem Mobilfunker: Im Bachelorstudium „Wirtschaftsinformatik“ sind zehn Plätze für spusu-Mitarbeiter_innen reserviert, im Bewerbungsverfahren entscheidet sich, wer die begehrten Plätze bekommt. Die zehn Studierenden absolvieren das Bachelorstudium im Rahmen der spusu Akademie. Der Mobilfunker stellt ihnen einen fixen Arbeitsplatz bei vollem Gehalt sowie freie Studienzeit zur Verfügung und übernimmt die Studienkosten. „Das Unternehmen profitiert folglich von hochmotivierten und jungen Fachkräften in der IT-Branche“, sagt Franz Pichler, Geschäftsführer von spusu.

Arbeiten und Studieren erfolgreich kombinieren – So lautet das Motto hinter der Kooperation. Mit der FernFH hat spusu hier die geeignete Partnerin gefunden.