Lehrgangsstart „Evaluation im Gesundheits- und Sozialbereich"

Am 9. März eröffnete Lehrgangsleiterin Karin Waldherr das erste Semester des neuen Lehrgangs „Evaluation im Gesundheits- und Sozialbereich“ an der Ferdinand Porsche FernFH.

15 Teilnehmer_innen aus unterschiedlichen Institutionen widmen sich in zwei Semestern den Grundlagen der Evaluation und den Methoden zur Konzipierung, Ausführung und Auswertung von Evaluationsprojekten. „Der Start in den Lehrgang war sehr spannend, ich bin begeistert von den interessanten und wertvollen Beiträgen, die die Teilnehmer_innen bereits in den ersten beiden Präsenztagen geliefert haben“, so Karin Waldherr. Neben ersten Orientierungsveranstaltungen und Workshops fanden auch Einführungsvorlesungen mit Univ.-Prof. Dr. Dr. Christiane Spiel, Leiterin des Arbeitsbereichs Bildungspsychologie und Evaluation der Universität Wien und Obfrau des Vereins „Evaluation – Cooperation – Education“, statt.

Der praxisorientierte Lehrgang wurde gemeinsam mit pro mente Forschung entwickelt und bietet inhaltlich in Kombination mit der Erfahrung und Expertise der Lehrenden eine einzigartige Ausbildung am neuesten Stand der Evaluationsforschung. Ziel des Lehrgangs ist es, Personen weiterzubilden, die selbst Evaluationen in ihren Organisationen durchführen, oder diese beauftragen. Ursula Pfeiffer, bereits Absolventin des Bachelorstudiengangs Aging Services Management und nun Teilnehmerin im neuen Lehrgang ist von der Wichtigkeit des Themas Evaluation in der Praxis überzeugt: „Ich bewege mich selbst im Feld der tiergestützten Interventionen und weiß dadurch um die Bedeutung von Evaluationen in der Gesundheitsförderung. Bereits im Bachelorstudium hat mich das Thema fasziniert.“ 

Mehr zum Lehrgang "Evaluation im Gesundheits- und Sozialbereich" finden Sie hier:

https://www.fernfh.ac.at/weiterbildung/fernlehrgaenge/evaluation-im-gesundheits-und-sozialbereich/