Forschung & Entwicklung

Die FernFH betreibt gesellschaftlich relevante Forschung mit dem Hauptaugenmerk auf an-wendungsnaher und anwendungsorientierter Forschung. Dabei wird mit nationalen und internationalen Partner_innen kooperiert. Die FernFH sieht Forschung als wichtigen Beitrag zur Qualitätssicherung  der Lehre und bindet die Studierenden auf allen Ausbildungsniveaus in die Forschung ein.

Den übergreifenden Forschungsschwerpunkt der FernFH stellt die „Digitalisierung und Virtualisierung der Gesellschaft in allen ihren spezifischen Gesichtspunkten“ dar. Zu diesem Forschungsschwerpunkt tragen alle Forschenden in Form von studiengangsspezifischen Forschungsarbeiten, studiengangsübergreifenden Forschungsprogrammen oder studiengangsunabhängigen Drittmittelprojekten bei. 

Unsere aktuellen Forschungsaktivitäten sind in folgenden Forschungsfeldern  angesiedelt: 

  • (Neue Technologien zur) Förderung von Gesundheit und Lebensqualität im Alter
  • Dynamiken des virtuellen Arbeitens und Lernens in Organisationen & Märkten
  • Informationssysteme, Informationsmanagement und Informationssicherheit 
  • Anwendungen digitaler Hilfsmittel im Bildungs- und Gesundheitsbereich 

Darüber hinaus wird in den einzelnen Studiengängen an studiengangsspezifischen Forschungsprogrammen und -projekten gearbeitet, die gesellschaftlich relevante Fragen in engem Zusammenhang mit den Studiengangsinhalten betreffen. 

Unsere aktuellen Forschungsprogramme

Im Rahmen der Bachelor- und Masterarbeiten haben Studierende die Möglichkeit an Forschungsprogrammen teilzunehmen. Dabei sollen Literatur und Informationen zu den Themen der Programme ausgetauscht und besonders gute Arbeiten auf Fachtagungen und in Journals veröffentlicht werden.

Unsere aktuellen Forschungsprojekte

Prof.in (FH) Mag.a Dr.in

Karin Waldherr

Forschung & Qualitätsmanagement
Abteilungsleiterin
+43 2622 32600-260