Ferdinand Porsche FernFH

Information about scholarships and grants (only available in German)

This page is only available in German.

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zu Stipendien und Förderungen für ein Fernstudium bzw. eine Weiterbildung an der Ferdinand Porsche FernFH. Die FernFH selbst vergibt keine Stipendien zur Reduktion des Studienbeitrages bzw. der Weiterbildungskosten.

Es besteht für unsere Studierenden mit ausgezeichnetem Studienerfolg allerdings die Möglichkeit, sich einmal pro Studium für den Erhalt eines Leistungsstipendiums zu qualifizieren. Alle Informationen dazu erhalten Sie von Ihrem Studiengang.

Studienbeihilfebehörde

Eine zentrale Anlaufstelle bei Fragen rund um staatliche Förderungen und Stipendien, auch in der berufsbegleitenden Studienzeit, ist die Studienbeihilfebehörde. Sie bietet Informationen, Beratung und Service zu den unterschiedlichen Stipendien, Beihilfen und zu Themen wie Studieren mit Kind, Studieren im Ausland, etc. an. Details dazu finden Sie unter www.stipendium.at.

Datenbanken für Stipendien und Förderungen

Im Anschluss finden Sie sehr umfangreiche Datenbanken, die Sie bei der Suche von passenden Stipendien und Förderungen unterstützen:

  • Datenbank der Bildungsförderungen
    Die Datenbank "Kursförderungen in Österreich" unter erwachsenenbildung.at, unterstützt Sie bei der Suche von finanziellen Förderungen von Aus- und Weiterbildungsvorhaben.
     
  • Österreichische Datenbank für Stipendien und Forschungsförderung 
    Die Online-Datenbank grants.at liefert für Studierende, Graduierte und Forscher_innen alle wichtigen Informationen zu Förderungen, Stipendien, Preisen und Forschungsförderungsprogramme.
     
  • Bildungsförderungen in Österreich
    Die Datenbank bildungsfoerderung.bic.at kann zur gezielten Suche von österreichischen Bildungsförderungen aufgerufen werden.

Zusätzliche Infos

  • Steuerliche Absetzbarkeit
    Bildungsmaßnahmen können Sie steuerlich absetzen.

     
    Fortbildung Eine Fortbildung liegt vor, wenn bereits eine berufliche Tätigkeit ausgeübt wird und die Bildungsmaßnahmen der Verbesserung von Kenntnissen und Fähigkeiten in Ausübung dieser Tätigkeit dienen.


    Ausbildung Eine Ausbildung liegt vor, wenn die Bildungsmaßnahmen zur Erlangung von Kenntnissen dienen, die eine künftige Berufsausübung ermöglichen. Sie sind absetzbar, wenn sie im Zusammenhang mit einer zum aktuell ausgeübten Beruf verwandten Tätigkeit stehen.


    Umschulung Eine Umschulung liegt vor, wenn die Maßnahmen derart umfassend sind, dass sie einen Einstieg in eine neue berufliche Tätigkeit ermöglichen, die mit der bisherigen Tätigkeit nicht verwandt ist, und auf die tatsächliche Ausübung eines anderen Berufes abgezielt wird.


    Als Werbungskosten   absetzbar Absetzbar sind Kurskosten (Kursbeitrag, Lehrgangsbeitrag, Studienbeitrag, etc.), Kosten für Unterlagen, Fachliteratur, Kosten für „Arbeitsmittel“ (z.B. anteilige PC-Kosten), Fahrtkosten, allenfalls Tagesgelder (für die ersten fünf Tage, wenn der Kurs nicht am Wohnort oder Arbeitsort statt findet), Nächtigungskosten.


    Quelle und weiterführende Informationen finden Sie auf der Website des BMF Bundesministerium für Finanzen. Angaben mit Vorbehalt von Änderungen durch das Ministerium.

  • Bildungskarenz
    Die Bildungskarenz ist ein Angebot für Arbeitnehmer_innen, sich zum Zweck einer Aus- oder Weiterbildung für einen bestimmten Zeitraum von der Arbeit freistellen zu lassen, ohne dass das Dienstverhältnis aufgelöst werden muss. Mehr Infos zur Bildungskarenz in Österreich
     
  • Freistellung gegen Entfall der Bezüge
    Für ArbeitnehmerInnen in privatrechtlichen Dienstverhältnissen. Auskunft erhalten Sie in der zuständigen regionalen AMS-Geschäftsstelle.
     
  • Bildungsteilzeit
    Die Bildungsteilzeit ermöglicht ArbeitnehmerInnen, Ihre Dienstzeit zum Zweck der Aus- und Weiterbildung zu reduzieren. Mehr Infos zur Bildungsteilzeit in Österreich
     
  • Städte und Gemeinden
    Einige Städte und Gemeinden vergeben an Studierende, die ihren Hauptwohnsitz dort gemeldet haben, Stipendien. Weitere Informationen erhalten Sie im Stadt - oder Gemeindeamt bzw. im Magistrat.